Planet der Affen – Prevolution:

6 Verfilmungen kann die „Planet der Affen Serie“ vorweisen, ob Teil 7 noch überzeugen kann, oder ob das ganze etwas ausgelutscht wirkt seht ihr hier …

.

Zur Story:

Will Rodma , ist ein engagierter, junger aufstrebender Wissenschaftler der versucht ein Heilmittel gegen Altsheimer zu entwickeln. Die Versuche werden an Affen durchgeführt, doch wächst Will ein Affe Namens Caesar besonders ans Herz. Heimlich kümmert er sich um den kleinen Shimpanse, der auf Will´s Dachboden ein großes Zimmer und ein warmes Zuhause bekommt. Die Jahre vergehen und je älter Caesar wird, desto mehr zeichnet sich eine erhöhte Intelligenz bei ihm ab und so langsam merkt er, was er eigentlich ist: Ein Affe! Nach einem Zwischenfall wird er eingesperrt und Misshandelt und so langsam bauen sich selbst in dem so gutmütigen Affen Aggression auf …

.

Zum Film:

Nach „Avatar“, bietet uns „Planet der Affen -Prevolution“ die wohl spektakulärsten und faszinierendsten Special Effects. Viel Kritik musste der Film aber schon im Vorfeld einstecken, denn niemand konnte sich einen weiteren Film der „Planet der Affen Reihe“ vorstellen. „Ausgelutscht und einfallslos“ waren die Vorurteile, doch der Streifen entwickelte sich zum Kinohit des Jahres. Viel dazu beigetragen hat wohl die überraschend gut umgesetzte Story und die faszinierende Technologie, die beim animieren der Affen eingesetzt wurde. So bekamen echte Schauspieler einen Anzug an, mit dem Mimik und Bewegungen aufgezeichnet und danach animiert wurden. Die unfassbar realistischen Bewegungen haben wir also dem ausgezeichneten Andy Serkis, zu verdanken, der schon bei „ Der Herr der Ringe“ den „Gollum“ spielte! Die erste Hälfte des Films zeigt die Vorgeschichte und die ganze Handlung auf gut strukturierte Art und Weise, während die zweite Hälfte mit klasse Action und atemberaubenden Szenen voll gepackt ist. Ein optisches Meisterwerk, doch werden Leute die einen reinen Actionfilm erwarten enttäuscht sein, es geht hier nämlich um viel mehr. Vielleicht wird nun einigen klar, dass Experimente mit Tieren einfach nicht gut sind, auch wenn uns „Planet der Affen -Prevolution“ dieses Szenario auf extreme Art zeigt.

.

Fazit:

Als eher seltener Kinogänger, bin ich froh ausgerechnet diesen Film gesehen zu haben, denn er ist ein visuelles Meisterwerk und allein durch seine tollen Schauspieler klasse, um sich in Situationen hinein zu versetzen. Für mich ist er neben „Insidious“ der Kinohit des Jahres, selbst wenn auch hier wieder eine gespaltene Meinung entsteht 🙂 Empfehlung? Auf jeden Fall!

.

FSK:12

80 % / 100 %

Advertisements